Vereinschronik


Der Verein wurde im September 1965 von Winkler Walter und Gertrud, Außerhofer Anton und Helga, Köchl Anton und Helga, so wie von Larch Johann gegründet. Einziges heutiges Mitglied aus der "Gründerzeit" ist Winkler Gertrud.
Der erste Heimplatz war die Bahnengolfanlage am Langen - Weg in Innsbruck. Da man vom damaligen Golfplatz (den es schon lange nicht mehr gibt) einen herrlichen Blick auf die Nordkette hatte wurde der Verein nach diesem Gebirgszug benannt.
Erster Obmann war Anton Außerhofer die weiteren Obmänner waren: Walter Winkler, Erwin Mayr; Manfred Saurwein und Raimund Winkler (seit 1993).
1970 kam es zu immer größeren Differenzen mit einem der beiden Platzbesitzer und so suchte sich der Verein unter dem damaligen Obmann Walter Winkler eine neue Heimstätte und wurde rasch mit der Sterngolfanlage in Zirl fündig.
Der Platzbesitzer Friedl Kleissl nahm den Verein mit offenen Armen auf und seitdem hat der Verein hier seine Heimstätte.
Auf diesem Platz fanden schon sehr viele Turnierwettkämpfe statt wie Pokalturniere und Tiroler Meisterschaften statt. Besonders erwähnenswert sind die Ausrichtung zweier Europacupturniere (ähnlich Europameisterschaften in der Sparte Sterngolf) in den Jahren 1979 und 1988 sowie die Ausrichtung der ersten ASKÖ Bundesmeisterschaften im Jahre 1983. Alle diese großen Turniere brachten große Erfolge für den Verein.
Besonders erwähnenswert ist dabei jeweils der Sieg in der Herrenmannschaft.
Der MGC Nordkette Innsbruck - Zirl gehört sicherlich zu den erfolgreichsten Bahnengolfvereinen in Tirol. Viele Tiroler Meistertitel in praktisch allen Kategorien sprechen eine deutliche Sprache, dabei sind nur die größten Erfolge aufgezählt: 3 Europacupsiege mit der Herrenmannschaft (1979; 1982; 1988) Zahlreiche Europacupsiege in den Kategorien allgem. Klasse Damen; Junioren, Seniorinnen und Senioren.
ASKÖ Bundesmeister in den Kategorien Herrenmannschaft, Herren, Junioren, Seniorinnen und Senioren.
Der erfolgreichste Spieler der aus den Reihen unseres Vereines hervorging war Martin Winkler:

Er wurde Tiroler Meister der allgem. Klasse (als Juniorenspieler), wurde zweimal österreichischer Staatsmeister in der Mannschaft (mit der Juniorenmannschaft von Thiersee), Vizestaatsmeister bei den Junioren und der wohl größte Erfolg waren die Europameistertitel bei den Junioren im Einzel und mit der Nationalmannschaft im Jahre 2000 in Portugal.